Allgemeines: Das hier beschriebene Rettungskonzept ist mit den Rettungsstellen sowie der Bergwacht am Feldberg abgestimmt und auf die Bedürfnisse aller Beteiligten angepasst.

Das zentrales Element sind die Rettungspunkte vom Flowtrail Feldberg (bezeichnet mit RP-1, RP-2 usw.). Mit der Angabe vom Rettungspunkt z.B. RP15 und dem Hinweis, dass der Unfall auf dem Flowtrail Feldberg stattgefunden hat, kann die Rettungsstelle den Ort schnell lokalisieren und die entsprechenden Maßnahmen veranlassen.

Der Abschnitt 1 vom Flowtrail beginnt am Windeck und endet am Fuchstanz, die Steckenlänge beträgt rund 1,8 km. Der Trail verläuft parallel zum Hauptweg (Fuchstanzweg) und kann hierüber mit Rettungsfahrzeugen erreicht werden.

Der Abschnitt 2 & 3 vom Flowtrail Feldberg beginnt im Bereich Altkönig und endet in der Nähe der Klinik Hohe Mark, die Steckenlänge beträgt rund 3 km.

Der Abschnitt 2 vom Flowtrail verläuft vorwiegend parallel zum Hader-Weg und kann an verschiedenen Stellen mit geländegängigen Rettungsfahrzeugen erreicht werden.

Der Abschnitt 3 vom Flowtrail Feldberg verläuft parallel zum Hauptweg (Altkönigweg) und kann dort mit Rettungsfahrzeugen erreicht werden.

Hier zum Beispiel der erste Rettungspunkt, versehen mit Notrufnummer, Bezeichnung RP-1 vom Flowtrail Feldberg, dem Hinweis auf den Rettungspunkt HG-37 der Rettungskette-Forst in 30m Entfernung mit Richtungspfeil und den Standortkoordinaten GMS (Grad, Minuten, Sekunden) vom aktuellen Standort RP1.

Auf der gesamten Strecke zwischen Windeck und Klinik Hohe Mark befinden sich 16 Rettungspunkte vom Flowtrail Feldberg. Die Rettungspunkte sind in einem Abstand von zirka 300-400 Metern aufgestellt.

Im Umfeld vom Flowtrail Feldberg befinden sich weitere Rettungspunkte der Rettungskette-Forst. Auch diese Angaben können zur Lokalisierung genutzt werden.

Zum einen am Windeck Rettungspunkt HG-37 (Start Flowtrail Feldberg Abschnitt 1), am Fuchstanz Rettungspunkt HG-33 (Ende Flowtrail Feldberg Abschnitt 1), an der Emminghaushütte Rettungspunkt HG-18 (Anfang Flowtrail Feldberg Abschnitt 3) und an der Klinik Hohe Mark Rettungspunkt HG-19 (Ende Flowtrail Feldberg Abschnitt 3).

Auf den Schildern vom Flowtrail Feldberg wir immer wieder auf diese Rettungspunkte verwiesen.

Rettungspunkte Flowtrail Feldberg Abschnitt 1, 2 & 3:

Nummer Beschriftung Standort
HG37   50°13’33.2”N 8°27’10.1”E
RP-1 Rettungspunkt HG-37 in 30m 50°13’32.0”N 8°27’11.5”E
RP-2 Rettungspunkt HG-37 in 400m 50°13’21.3”N 8°27’20.8”E
RP-3 Rettungspunkt HG-37 in 700m 50°13’15.9”N 8°27’33.4”E
RP-4 Rettungspunkt HG-33 in 700m 50°13’12.9”N 8°27’38.8”E
RP-5 Rettungspunkt HG-33 in 500m 50°13’6.3”N 8°27’42.0”E
RP-6 Rettungspunkt HG-33 in 200m 50°13’2.1”N 8°27’58.1”E
HG33   50°12’57.4”N 8°28’5.0”E
RP-10 Rettungspunkt HG-18 in 1950m 50°12’53.4”N 8°29’39.7”E
RP-11 Rettungspunkt HG-18 in 1650m 50°12’49.3”N 8°29’49.3”E
RP-12 Rettungspunkt HG-18 in 1450m 50°12’44.2”N 8°29’56.1”E
RP-13 Rettungspunkt HG-18 in 1300m 50°12’42.2”N 8°30’1.7”E
RP-14 Rettungspunkt HG-18 in 1100m 50°12’38.3”N 8°30’9.9”E
RP-15 Rettungspunkt HG-18 in 900m 50°12’37.8”N 8°30’19.0”E
RP-16 Rettungspunkt HG-18 in 650m 50°12’38.8”N 8°30’30.8”E
HG18   50°12’49.4”N 8°30’58.2”E
RP-20 Rettungspunkt HG-18 in 10m 50°12’49.3”N 8°30’58.0”E
RP-21 Rettungspunkt HG-18 in 200m 50°12’48.1”N 8°31’9.6”E
RP-22 Rettungspunkt HG-19 in 580m 50°12’47.1”N 8°31’29.3”E
HG19   50°12’44.7”N 8°32’0.2”E